Ein echtes Stück Luftfahrt- geschichte Boeing 747-131 der TWA

Wir haben hier etwas ganz besonderes für alle Liebhaber der Luftfahrt und es ist auch etwas einmaliges für uns. Wir wollten schon immer ein paar Teile, von der legendären Airlines der frühen Jahre, wie PanAm oder TWA. Diese Fluggesellschaften leben heute noch, obwohl es sie schon lange nicht mehr gibt, doch der Glanz und der Charme der von diesen Airlines ausgeht bleibt unvergessen. Damals als das Fliegen noch purer Luxus war, diese Exklusivität hatte seinen besonderen Reiz. Zu diesem Mythos tragen auch unzählige Filme bei, wie z.b. „catch me if you can“ oder „Aviator“. Auch die Museen von PanAm und TWA lassen den Mythos weiterleben und laden zum Träumen, in eine längst vergangene Zeit ein. Selbst der ehemalige Terminal von TWA am JFK ist heute, das TWA Hotel, alles in dem wunderbaren Stil der damaligen Zeit gehalten. Originale Accessoires oder Bordausrüstungen der beiden Airlines, werden zu exorbitanten Preisen, an Sammler aus der ganzen Welt verkauft. So ließ auch uns die Idee nie los, irgendwann vielleicht doch noch ein Stück Luftfahrtgeschichte an Land zu ziehen, auch wenn es keine Flieger der damaligen Airlines gibt, weil sie längst verwertet wurden. Doch manchmal muss man einfach nur Glück und den richtigen Riecher haben. So sind wir auf 2 originale Türen der legendären „Queen of the Skies“ aufmerksam geworden. Diese Türen stammten von einer 747-131 und der mittlerweile vollkommen zerstörte Lack verriet aber vieles. Anhand der MSN konnten wir klar festmachen, sie stammen von der 747-131 der TWA mit der Kennung N93108.

Diese Maschine wurde am 7. März 1970 an TWA ausgeliefert und am 19. April 1970 trat sie ihren ersten kommerziellen Flug an.
Sie wurde mehrfach umlackiert und absolvierte am 28. Februar 1998 unter der Flugnummer: 17108 ihren letzten Linienflug für die TWA. Im November 1998 hob sie zum allerletzten Mal ab, Ziel Marana in Arizona. Dort wurde sie abgestellt und später komplett zerlegt und verwertet. Die Teile der Maschine wurden verkauft und weitergeflogen und der Rumpf wurde wahrscheinlich in Coladosen verwandelt. Ein trauriges Ende für eine Maschine die sovieles erlebt hat und die auch den letzten Flug der TWA nach Athen absolviert hatte.
 
Ebenso gibt es auch genau von dieser Maschine mit dieser Kennung unzählige Modelle. Ihre Lackierung am Ende ihrer Laufbahn war wirklich eine der schönsten überhaupt.

23 Jahre, nachdem über diese wunderschöne 747, das Todesurteil gefällt wurde, sind wir auf die beiden Türen gestoßen. Sie sind schmutzig, der Lack ist ab und nichts erinnert an die einst glorreiche und stolze Zeit dieses Jumbo Jet bei der TWA. Doch diese Türen sind original und würden, wenn sie könnten, unzählige Geschichten erzählen, über eine Zeit in der das fliegen, etwas ganz besonderes war und wer weiß, wer durch diese Türen schon alles eingestiegen ist. Wieviele Stars durch Sie gegangen sind ehe sie es sich in dem Jumbo bequem gemacht haben. Deshalb werden wir diesen beiden Türen ein zweites Leben als exklusives Möbelstück schenken. Sie werden absolute Unikate mit garantieren Seltenheitswert! Wir werden in kürze die Türen von dem Staub und Sand der Wüste und den Dreck der letzten zwei Jahrzehnte befreien und sie dann in ihren Originalfarben, wieder neu zum Leben erwecken. Wie es weitergeht könnt ihr hier sehen oder auf unserem Instagram Account Verfolgen.